Habt ihr ein Büffet geplant und sucht nach einer schmackhaften Idee für eure Gäste? Für euch haben wir an kleine Kuchen mit Äpfeln gedacht. Was ist neu daran? Es geht um kleine herzhafte Blätterteigkuchen! Sie werden mit den Bio-Gala-Äpfeln des Landwirts Alfred König vorbereitet.

ZUTATEN (für 4 Blätterteigkuchen, 8 cm groß)

1 Gala-Apfel von deinem Baum!
2 Blätterteige (460 gr)
150 gr Provola-Käse
3 Eier
25 gr frische flüssige Sahne
Vollmilch nach Belieben
Butter nach Belieben
Muskatnuss, feines Salz und schwarzer Pfeffer

 

BEGINNEN WIR!

  1. Den Bio-Gala-Apfel halbieren, vierteln und entkernen.
  2. Zwei Viertel des Apfels in Stifte schneiden und diese halbieren.
  3. Die anderen zwei Viertel des Apfels in 12 feine Scheiben schneiden.
  4. Den Provola-Käse in Würfel schneiden und in eine Schüssel mit einem ganzen Ei, einem Eigelb und Sahne geben.
  5. Salz, Pfeffer und Muskatnuss hinzufügen. Gut verrühren.
  6. Einen Blätterteig ausrollen und mit einem Teigausstecher (10 cm) 4 Scheiben ausstechen.
  7. 4 Tortelettformen (8 cm) mit Butter bestreichen und die Blätterteigscheiben reingeben.
  8. Einen Löffel des Ei- und Käsegemisches in jede Form geben.
  9. Einen halben Löffel von dem geschnittenen Apfel und den Apfelstiften hinzufügen.
  10. Ein weiteres Mal das Ei- und Käsegemisch hinzufügen.
  11. 3 Apfelscheiben auf jedes Törtchen geben.
  12. Den zweiten Blätterteig ausrollen und daraus weitere 4 Scheiben ausstechen.
  13. In jeder Scheibe 3 Schnitte in der Mitte machen.
  14. Jedes Törtchen mit einer dieser Scheiben verzieren, damit die Füllung bedeckt ist. An den Ränden mit den Fingern gut zusammendrücken.
  15. In einer Schüssel ein Ei mit ein bisschen Milch verrühren und damit die Törtchen bestreichen.
  16. Bei Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Backofen bei 180° für 20-25 Minuten backen.
  17. Sobald die Törtchen goldbraun gebacken sind, aus dem Ofen nehmen und lauwarm servieren!

 

Ihr könnt darauf wetten, dass eure Gäste dieses Rezept haben möchten!

Klickt hier, um ein Baum von Bio-Gala-Äpfeln zu adoptieren und um dieses Rezept zu genießen